Was sind Nebenwirkungen von Levitra (Vardenafilhydrochlorid)?

In der Welt der Medizin für erektile Dysfunktion kennt jeder Viagra. Viagra ist König und bei weitem die bekannteste Behandlung für erektile Dysfunktion – und eine der bekanntesten Pillen aller Art auf der Welt. Cialis ist jedoch weitaus beliebter als Viagra. Es wird im Allgemeinen mehr verkauft, es wird bevorzugt – zahlreiche wissenschaftliche Studien haben verglichen, welche Medikamente Männer bevorzugen, und Cialis hat jedes Mal die Nase vorn.

Levitra in Schweiz Kaufen
Levitra Im Ausland Kaufen

Aber Levitra? Nun, was ist das?

Sie haben wahrscheinlich schon davon gehört, aber wissen Sie etwas darüber? Es ist nicht so beliebt wie Cialis, es ist nicht so berühmt wie Viagra – also wo liegt der Knackpunkt?

Nun, seltsamerweise ist Levitra nicht nur ein weiteres generisches Analogon von Viagra oder Cialis – es ist eine eigene, einzigartige Formulierung.

Das Medikament, das Levitra seinen Kick verleiht, ist Vardenafil (ähnlicher Name wie Viagras Sildenafil, aber anders). Vardenafil ist wie Viagra und Cialis ein PDE5-Hemmer. Es wird von Bayer und GSK vermarktet und in der Regel außerhalb der USA verkauft – besonders beliebt in Europa.

Da es Viagra und Cialis sehr ähnlich ist, wirkt es auf die gleiche Weise.

Aber wie wir wissen, sind Viagra und Cialis – obwohl ähnlich – auch sehr unterschiedlich (5 Stunden gegenüber 36 Stunden), auch Levitra unterscheidet sich von beiden.

Levitra ist nicht wirksam oder lange Zeit wie Cialis – es ist Viagra viel ähnlicher, da es eine Kurzzeittablette ist.

Obwohl es durchweg länger hält als Viagra. Wenn Sie also nach einem Medikament für erektile Dysfunktion suchen, das länger hält als Viagra, Sie aber nicht für 36 Stunden am Laufen hält, ist Levitra Ihr Typ. Eine sehr wunderbare Ergänzung, die Levitra zu einem herausragenden Medikament macht, ist seine Fähigkeit, die Wahrscheinlichkeit einer vorzeitigen Ejakulation zu verringern. Es wurde gezeigt, dass es die Zeit zwischen dem Beginn des Geschlechtsverkehrs und der endgültigen Ejakulation signifikant verlängert.

Die Nebenwirkungen von Levitra sind mit denen der anderen PDE5-Hemmer vergleichbar.

Zum Beispiel; Übelkeit, Bauchschmerzen, Augenschmerzen, Lichtempfindlichkeit, Hypotonie und ein roter Ausschlag. Und wieder, wie die anderen, sollte es nicht eingenommen werden, wenn Sie andere Nitrate einnehmen. Dies beinhaltet die Party „Entspannung“ Drogenknaller und Medikamente gegen Bluthochdruck. Es sollte auch nie mit Amiodaron eingenommen werden.
Levitra ist in sehr unterschiedlichen (niedrigeren) Dosen als Viagra erhältlich – 2,5 mg, 5 mg, 10 mg und 20 mg (im Vergleich zu 100 mg Viagra). Da es sich jedoch um eine andere Formulierung handelt, benötigen Sie weniger davon. Ein Levitra von 20 mg entspricht also einem Viagra von 100 mg.

Sie sollten es nie mehr als einmal am Tag einnehmen, und es wirkt nicht so schnell.

Bitte nehmen Sie es 2 Stunden vor einem geplanten Geschlechtsverkehr. Ganz anders als Viagra Super Active, das man nur 15 Minuten vor dem Sex einnehmen kann.
Ich bin sicher, Sie wissen, es gibt so viele Behandlungen für erektile Dysfunktion auf dem Markt. Dutzende Marken, Hunderte von Generika – und alle arbeiten auf unterschiedliche Weise. Wenn es um Markenmedikamente geht, sollten Sie Viagra einnehmen, wenn Sie eines wollen, das jeder kennt und das nicht allzu lange hält. Wenn Sie diejenige haben möchten, die am längsten hält, holen Sie sich Cialis. Wenn Sie einen Mittelweg zwischen den beiden finden möchten, holen Sie sich Levitra.

1 Antwort auf “Was sind Nebenwirkungen von Levitra (Vardenafilhydrochlorid)?”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.