Die eigentliche Frage: Kann jede Frau von der Einnahme von weiblichem Viagra profitieren?

Viagra für Frauen: Existiert es?

Nebenwirkungen Von Viagra Bei Frauen
Nebenwirkungen Von Viagra Bei Frauen

"Female Viagra" ist eine ziemlich neue Entwicklung. Es gibt nur zwei Medikamente, die Frauen als "weibliches Viagra" einnehmen können. In diesem Artikel bedeutet weibliches Viagra jedes Medikament, das die weibliche Libido steigert und von einem Arzt zu diesem Zweck verschrieben wird. Im Gegensatz zu Medikamenten für Männer, die auf das Kreislaufsystem des Penis, das "weibliche Viagra", abzielen, wirken Medikamente, um Frauen sexuell stärker zu erregen. Dies geschieht durch injizierte oder orale Chemikalien, die die Anzahl bestimmter Neurotransmitter im Zusammenhang mit sexuellem Vergnügen erhöhen.

Welches Viagra ist am besten für Frauen?

Die beiden Hauptmedikamente sind " Flibanserin ", auch bekannt als "Addyi", und "Bremelanotid", auch bekannt als "Vyleesi". Letzteres ist injizierbar und Ersteres ist eine orale Pille. Bei Frauen muss in der Regel die Diagnose "Hypoaktive Störung des sexuellen Verlangens" oder "HSDD" gestellt werden, um sich für eines der Medikamente zu qualifizieren.

Preise

Die Krankenversicherung deckt normalerweise die Medikamente ab. Die Medikamente können ohne Versicherung bis zu 0 pro Monat kosten. Die Wirkungen der Medikamente sind mild, und Ärzte sagen, dass die Medikamente die Häufigkeit des Geschlechtsverkehrs nur etwa einmal im Monat erhöhen können. Trotzdem sind die Nebenwirkungen auch mild und umfassen im Grunde nur eine Handvoll häufiger Symptome wie Mundtrockenheit und Übelkeit, also nichts, worüber man nach Hause schreiben könnte.

Bei Vyleesi muss das Medikament spätestens 45 Minuten vor der sexuellen Aktivität in den Oberschenkel injiziert werden. Dies gibt dem Medikament genügend Zeit, um zur Blut-Hirn-Schranke zu gelangen und die Neurotransmitter zu beeinflussen, die wir alle haben.

Was verursacht HSDD?

Bei Frauen kann HSDD aus einer Reihe von Gründen diagnostiziert werden, darunter "Jo-Jo" -Sextriebe und die Unfähigkeit, von irgendjemandem erregt zu werden, obwohl dies gewünscht wird. Viele Frauen sind aus diesen Gründen auch nicht in der Lage, einen Orgasmus zu erreichen und Flibanserin oder Bremelanotid einzunehmen.

Was macht die weibliche Viagra-Pille?

Einige Frauen werden diese Medikamente auch einnehmen, um sich in ihren Beziehungen sicherer zu fühlen, obwohl die Medikamente nicht dringend benötigt werden. Frauen müssen sicherstellen, dass die Nebenwirkungen die möglichen Vorteile der Medikamente nicht überwiegen. Schwangeren wird auch empfohlen, die Medikamente nicht einzunehmen. Für Frauen, die daran interessiert sind, eines der in diesem Artikel behandelten Medikamente zu verwenden, empfehlen Ärzte, ein Rezept für sie zu erhalten, anstatt nur zu versuchen, sie über den Ladentisch oder über den Schwarzmarkt zu bringen. Wie bei allen Gesundheitsfragen sollten Frauen diese Entscheidungen am besten in der Obhut ihres Arztes treffen, da dies kein professioneller medizinischer Rat ist.

Einige Fachleute wie Women's Health Watch an der Harvard University glauben, dass Medikamente wie Addyi nicht vollständig als "weibliches Viagra" oder "rosa Viagra" gelten. Dies liegt daran, dass die Auswirkungen unvorhersehbar sind und nicht auf einen bestimmten physischen Körperteil außer dem Gehirn abzielen. Das weibliche sexuelle Erregungssystem ist kompliziert und es gibt keine Garantie für den Erfolg. Wie andere Fachleute empfiehlt das Harvard-Team, mit Ihrem Arzt über die beste Behandlungsmethode zu sprechen.

Zusammenfassung

Viagra selbst ist seit etwa 20 Jahren für Frauen nicht mehr verfügbar. Obwohl Viagra die Durchblutung der Genitalien von Frauen genauso erhöht wie die männlichen Genitalien. Frauen benötigen jedoch mehr als nur einen Blutfluss zu ihrer Genetik für eine ordnungsgemäße sexuelle Funktion.

Einige Frauen haben andere gesundheitliche Probleme wie Diabetes, die die Libido senken. Medikamente wie Addyi oder Vylessi können letztendlich den negativen Auswirkungen anderer Gesundheitszustände entgegenwirken, ohne sie zu verschlechtern.

5 Antworten auf “Die eigentliche Frage: Kann jede Frau von der Einnahme von weiblichem Viagra profitieren?”

  1. Ich bin eine Frau, die unter einem unausgeglichenen Sexualtrieb leidet. Ich habe begonnen, Silldenfil zu verwenden, um meinen Sexualtrieb zu vervollständigen. Ich habe es vor Partys und in sozialen Gruppen benutzt. Es hat mir viele soziale Möglichkeiten eröffnet. Es hat mich auch mit Leidenschaft überwältigt.

  2. Das Lustigste von allem ist, dass ich mich wie ein Mann fühle, mein sexuelles Verlangen höher ist, in meinen frühen 40ern zu sein, ich fühle mich wie ich wieder 25 bin. Dieses Medikament hat mir geholfen, meine Libido ein wenig wiederzugewinnen. Ich kombiniere es mit einer besseren Ernährung und wöchentlicher Bewegung.

  3. Ich bin eine 42 Jahre alte Frau. Ich habe seit ungefähr einem Jahr ein geringes sexuelles Verlangen. Ich sprach mit meinem Arzt und sie schlugen vor, ich versuche weibliches Viagra.

  4. Ich bin eine 40-jährige Frau und hatte in den letzten Jahren Probleme mit meinem sexuellen Verlangen. Ich sprach mit meinem Arzt über Flibanserin, das mein Arzt wie weibliches Viagra erklärte. Nach der Einnahme bemerkte ich, dass sich mein Sexualtrieb und mein vaginaler Blutfluss dramatisch verbesserten. Nach ein paar Wochen hatten mein Mann und ich regelmäßiger Sex und ich fühlte mich 20 Jahre jünger. Es war eine großartige Erfahrung und mein Sexualtrieb scheint wieder auf dem richtigen Weg zu sein.

  5. Viagra ist nicht nur für mich von Vorteil. Es kann auch für Frauen hilfreich sein. Es hilft Frauen, indem es Pessare durch vaginale Insertion verwendet. Es erhöht die Durchblutung des Bereichs und fördert die Endometriumdicke für die Implantation. In sozialen Fällen kann es auch die Wahrscheinlichkeit von Erotik erhöhen, wenn es sorgfältig für eine Verabredungsnacht geplant wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.